Lehrerinnen Patenschaft

Das Taliban-Regime versucht Frauen im Haus zu halten und sie an der Erwerbstätigkeit zu hindern und verbietet außerdem Mädchen, nach der 6. Klasse in die Schule zu gehen. Viele Frauen und Mädchen haben daher eine düstere Zukunftserwartung.  

Trotzdem gibt es in Teilen der Bevölkerung Bemühungen diese Regeln zu unterlaufen. So ist es möglich informelle Kurse für Mädchen nach der 6. Klasse anzubieten, die dann in privaten Räumlichkeiten durchgeführt werden und nicht als Unterricht deklariert werden.

Wir wollen gut ausgebildeten Frauen in abgelegenen Gebieten Afghanistans eine Möglichkeit geben, Mädchen zu unterrichten. So hat die Lehrerin ein eigenständiges Einkommen und die Mädchen können weiter lernen. 

Daher suchen wir engagierte Menschen, die eine Lehrerin über eine längere Zeit finanzieren. Zwei bis drei Pat*innen können sich so die Unterstützung für eine Lehrerin teilen. Wenn von allen gewünscht, sollte auch ein Austausch (via WhatsApp) zwischen Patin*innen und Lehrerin möglich sein, um so einen direkten Eindruck von den Lebensbedingungen der Frauen und Mädchen zu bekommen

Eine erste Patenschaft ist angelaufen. Eine junge Frau mit Abitur und mit Hebammenausbildung aus Andkoy, einer kleinen Stadt an der Grenze zu Turkmenistan unterrichtet 27 Schülerinnen in Dari Mathematik und Naturwissenschaften täglich für einige Stunden.

bezahlen. Wir werden über die Fortschritte dieser ersten Patenschaft an dieser Stelle weiter berichten

Wenn Sie Interesse haben auch an einer Patenschaft teilzunehmen, schreiben sie bitte an: info@einherzfuerafghanistan.de